Schlagwort-Archive: Bestrickendes

Annie im Strickrausch

Standard

Ich liebe solche Sonntage! Nix tun, außer stricken, stricken, stricken.

Habe, um mein 4er Nadelspiel frei zu bekommen eine „Göttin“ zu Ende gestrickt (der Rest wird nur noch genäht und gehäkelt), um dann meinem Freund eine Handstulpe zu stricken. Ja genau eine, weil ich ihm letztes Jahr ein paar geschenkt hatte und er eine davon verbaselt hat. Ein Glück, dass ich noch Restwolle hatte, wovon ich ihm dann noch exakt eine Stulpe stricken konnte. Hier das Ergebnis:

 

 

Die Anleitung dafür (im Grunde ist es ein einfaches Rippenmuster in Runden gestrickt) hatte ich schon mal bei bestrickendes.de eingeschickt. Und hier noch eine von einem Kapuzenschal, den ich mal kreiert hatte.

Und dann habe ich meinen Möbius-Schal weitergestrickt. Und ich bin echt froh, dass ich ihn aufgemacht hatte. Der ist allein schon vom Anschlag her wesentlich schöner geworden. Mal sehen, vielleicht noch eine Woche und dann ist der auch fertig.

Wünsche euch einen guten Wochenstart! 😀

Advertisements

Gewonnen!!!

Standard

Ich bin so happy! Ich bin nämlich die stolze Besitzerin eines „knit-happy“-Thermobechers!

Am tollsten daran ist, dass ich das schicke Teil gewonnen hab. Nämlich bei einer Verlosungs-Aktion über Facebook von Angela Mühlpfort, von deeem Blog meines Vertrauens: bestrickendes.de.

Über Facebook sollte man mitteilen, ob sie die netten Gesellen in ihren Shop – KnittyBitty – aufnehmen solle. Kosten liegen bei 18,50 Euro glaube ich. Oder 16,50 Euro? Egal, irgendwie so. Auf jeden Fall haben dort die meisten Damen mitgeteilt, dass sie das Ding für zu teuer und überhaupt viel zu unnötig finden. Schließlich würde man so etwas an jeder Ecke nachgeschmissen bekommen und so.

Mhm. Also ich hab das nicht. Mir schenkt keiner einen Thermobecher. Irgendwas mache ich wohl falsch. Und zu teuer? Na gut, zugegeben, wer schon einen hat überlegt es sich zwei mal, ob er sein Lieblingshobby dann noch präsentativ mit sich herumtragen will. Aber dennoch fand ich den Preis akzeptabel. Schließlich kauft man so etwas nicht in der Familienpackung, sondern eher als liebevolles Geschenk für den Crafter, der sonst schon alles hat. Ich meine, _ich_ habe schon Monate damit verbracht den perfekten Thermobecher zu finden, der ordentlich warm hält, gut in der Hand liegt (ich schleppe das Teil nur rum wegen meiner Bahnfahrerei morgens) und mir auch optisch gefällt. Nichts. Nur billiges Zeug, dass den Tee nach 20 Minuten kalt werden lässt oder teure Teile (knapp 25 Euro), die mir nicht gefallen, einen Wunder weiß was tollen Verschluss haben sollen (laut Hersteller, die Benutzer waren nicht so angetan) und einfach nur zu groß und sperrig sind.

Das Ding hier ist wirklich gut. Habe es nach dem Auspacken direkt mit kochendem Wasser gefüllt, das nach 20 Minuten immer noch brühend heiß war, und bin ganz begeistert. Allein der Verschluss ist nicht soo dolle. Ich meine, es tropft so nicht und ist auch gut zum Trinken, aber über Kopf hält es nicht aus. Da kommt dann doch noch was heraus.  Aber gut, wann trinke ich meinen Tee morgens in der Bahn im Kopfstand?

Fazit: Ich bin begeistert von meinem Gewinn und danke noch einmal ausdrücklich der edlen Spenderin dafür!

Ein Wort noch für die Pessimisten unter uns: Hätte das Teil nur 5 Euro gekostet, hätte jeder geschrieen, dass das ja nichts taugen kann. Ich denke einfach, dass Qualität ihren Preis hat und allein der Käufer entscheidet, wie viel Qualität er will. Klar gibt es auch Nepps und große, böse Ausbeuter-Konzerne, die nur Geld scheffeln wollen, aber so ist es halt nicht mit allen Dingen. Ich glaube, dass vergessen so manche unter uns ab und an.

Habt einen schönen Wochenendstart ihr Lieben!

Nix mit Step zu Bibelfersen, aber dafür wurde rumgesponnen

Standard

Also irgendwie war da niemand beim Videodreh. Egal.

Ich habe diesen Sonntag dann genutzt, um mich fortzubilden. Also saß ich vor dem Rechner und habe die allercoolsten Videos auf Youtbe zum Thema „Spinnen“ geguckt. Und dies tat ich dann hier.

Es gibt selten Momente, wo ich von Youtube-Videos nicht wegkomme und dies war defintiv einer davon. Es ist so toll, wie einfach Chantimanou das alles erklärt und ich finde es ganz großartig, dass sie ihr Wissen kostenlos und mit so viel Liebe zum Detail mit anderen teilen mag. Ein ganz herzliches Dankeschön dafür! Habe natürlich sofort zu meiner Handspindel gegriffen um mich mal wieder darin zu üben. Hier das Ergebnis (aber nicht nur von heute):

Aber Videos gucken, war dann doch noch schöner. 😉

Wenn ich aber schon einmal bei tollen Websites für Kreative bin, dann darf auf keinen Fall diese hier fehlen. Sie auch ein Grund, weswegen ich diesen Blog schreibe, denn diesen verfolge ich nun seit mindestens 1 1/2 Jahren und bin immer wieder begeistert, ob der ganzen Strickprojekte.

Das sind sie also, meine derzeitigen Musen. Bei Gelegenheit gibt es noch mehr Link-Tipps. Ihr könnt aber auch einfach rechts auf die „Hier schaue ich“-Liste gucken. Die wird immer mal wieder aktualisiert bzw. erweitert.

Dann habt einen schönen Wochenstart!