Schlagwort-Archive: Basteln

Aufi geht’s!

Standard

Da mich gerade alles in meiner Umgebung ausbremst (Sticken mit meiner Maschine klappt nicht, für meine neues Nähprojekt fehlt mir das richtige Schrägband, meine neu erworbenen Hoop-Tutorials brauchen ewig zum Downloaden…) habe ich genug Zeit, um Euch mal auf den neuesten Stand meiner Projekte zu bringen. Zumindest einigen. 😉

Wie ich ja bereits schrieb, war ich im März auf der Creativa. Für meinen Geschmack könnte die dann jetzt auch bald mal wieder sein. Wieso nur ist ein Jahr warten immer so lange? *seufz* Aber nun gut, ich war dort und habe mir – natürlich – wieder ein neues Projekt an Land gezogen. Und wie kann es anders sein, als dass dieses wieder Unmengen von neuem Equipement erfordert. Vielleicht habe ich es mir aber gerade auch deswegen ausgesucht. *g*

Wie dem auch sei, die Annie macht jetzt in Pappkram. Also so ein wenig in Richtung Scrapbooking, auf jeden Fall ganz viel Kartengestaltung (da hatte sie ja schon Spaß mit bei Ihren Hochzeitseinladungen und -danksagungen) und so ein wenig in Schachtel-Box-Bau-Kram. Papier bzw. Pappe ist ja seeeehr vielfältig einsetzbar und dank Tante Youtube braucht es eine geraume Zeit, bis einem die Ideen und Kreativitätsschübe ausgehen.

Hier dann also mal ein wenig Pappkram:

Zunächst eine schicke Teeschachtel für meinen Lieblings-Yogi-Tee

Teedose

Diese hat mich überhaupt erst so richtig auf den Gedanken gebracht, mal das Material „Papier“ mehr zu nutzen.

Das passende Tutorial gibt es hier.

Und schon ging es ganz schachtelig weiter:

Einmal mit großen Schmetterlingen…

Geschenkverpackung_Schmetterling_rot

und zur Taufe mit kleinen:

Geschenkverpackung_Zur_Taufe

Und zu Letzterem die dazugehörige Karte:

Karte_Zur_Taufe

Zwischendurch wurde ich „mal eben“ für eine Woche Patentante. Spannend! Und auch hier wurde ich kreativ – zum Glück hatte ich Urlaub – und habe eine günstige Konfirmationskarte auseinandergeschnibbelt und die „Zutaten“ für eine Geldbörsenkarte genutzt:

Karte_Geldbörse_Konfirmation Karte_Geldbörse_Konfirmation2

Ich finde das Ding so abgefahren! Und hier geht es zum Tutorial.

Und last but not least eine Hochzeitskarte, der klappbaren Art:

Karte_Hochzeit Karte_Hochzeit2 Karte_Hochzeit3Das Ding hat wirklich einen Arbeitstag lang gedauert. Ich hätte vor allem nicht gedacht, dass die Auswahl der Musterpappe so viel Zeit in Anspruch nimmt. Aber es hat sich ganz arg gelohnt. 😀

So viel zu diesen Projekten. Natürlich habe ich auch noch mit Wolle genadelt und andere Dinge getan. Davon aber später mehr. 🙂

Habt einen wunderschönenen Wochenstart!

die Annie

Advertisements

Von allen Seiten schallt es einher…

Standard

…“Du lebenslustest ja gar nicht mehr!“

Oh ja, ich habe vermutlich meine längste Non-Blog-Zeit erreicht. Nun werden die Stimmen um mich herum aber immer lauter, so dass ich nicht länger meiner Faulheit frönen werde. Zumindest sage ich das jetzt. 😉

Es ist aber auch schwierig, wenn man den ganzen Tag auf der Arbeit _keinen_ Computer zur Verfügung hat, abends Mails und Foren abklappern möchte und dann auch mal Zeit für was anderes braucht. Stricken zum Beispiel. *g*

Aber ja, ich habe eine kleine, feine Leserschaft und die möchte ich natürlich auch weiterhin erfreuen. Zumal ich wirklich Spaß an meinem Blog habe, wenn ich erstmal wieder so richtig dran bin. 🙂

Es ist in den letzten Monaten natürlich viel passiert. Ich war in Nürnberg – wunderschöne Stadt wie eh und je -, habe den Obstmarkt in Tiefengruben besucht – voll, aber wirklich schön bei traumhaftem Wetter – und Halloween gefeiert – die Kinder in der Schule erkannten mich gar nicht wieder… Das mal so als kurzer Abriss.

Und bevor jetzt bald die Adventsdeko wieder ausgepackt wird, die Zeit vergeht gerade wirklich furchtbar schnell, hier mal noch meine Herbstbasteleien:

Scherenschnitt_Eulen Scherenschnitt_Igel

Beides Scherenschnitte, die jetzt meinen Eingang schmücken. Bis halt der Advent kommt…

Dann noch ein Foto, dass ich unlängst hier einstellen wollte:

Mein Bohème-Sauvage-Shrug

Bohème-Sauvage-Shrug

Der ist aus reiner Seide gehäkelt, sitzt ganz nah am Körper und sieht echt edel aus.

Und jetzt mal ein kleiner Tipp: Nach dem Spannen war er mir noch ein bisschen sehr eng. Da riet mir eine Freundin, dass ich den mal eine Nacht lang tragen solle. Und seitdem sitzt er echt perfekt! 😀

Meine Sockenschublade hat auch noch Nachschub bekommen:

Röllekes-Socken

So viele Rollen wie da dran sind (die grünen Streifen, die man oben sieht) hab ich sie nach Omas Manier „Röllekes-Socken“ getauft. Die haben mit den ganzen verkürzten Reihen echt Arbeit gemacht. Aber so als Auto-Mitfahrer-Projekt war das voll o.k.

Natürlich war das noch längst nicht alles. Aber ich heb‘ mir mal noch was für die kommenden Tage auf. *hehe*

Habt einen schönen Dienstag! ^^

Das Wetter – wechselhaft / Die Hobbys – auch

Standard

Unfassbar, irgendwie kann ich gerade nicht an einem Projekt bleiben. Oder besser gesagt: Ständig muss ich was anderes machen. 😉

Aber so bleibt das Leben nie langweilig und ich kann Euch ganz viele coole Dinge zeigen, die ich seit dem letzten Eintrag gemacht oder fertiggestellt hab:

 

Erst einmal habe ich eine superkuschelige Mini-Decke in sommerlichen Farben gestrickt. Ging ratzi-fatzi.

Sommer-Kuscheldecke

Eignet sich ganz wunderbar, wenn man auf dem Balkon sitzt und ein klein wenig Wärme für die Beine braucht. Wie so’n Ömmerken sitzt man da. Sogar mit Stricknadeln und dem nächsten Projekt in der Hand. 😉

Dann habe ich von meinem lieben Großvater, welcher sich nun  endlich entschlossen hat seine Praxis umzustrukturieren, ein megacooles Ampullen-/Medikamentenschränkchen bekommen. Das wurde dann erstmal mit Farbe und Decopatch bespaßt und sieht jetzt so aus:

Bastelregal

Seht ihr die vielen kleinen Klarsichtschachteln? Die werde demnächst mit ganz viel kleinem Bastelkrams gefüllt. Perlen, Pailletten, Nähzubehör, Anhängern, und und und… Ziemlich cool, was? Auf jeden Fall hab ich jetzt endlich mal genug Platz. 🙂

Und weil ich ja auch immer nicht so ganz von Papierkram die Finger lassen kann, habe ich nun endlich auch mal ein kleines „Standardrezept“ für Paperballs, in diesem Fall für Blüten, an die Hand bekommen:

Papierblüten

Die werden am kommenden Sonntag den Muttertags-Geburtstagstisch schmücken. Jaja, meine Mama hat gleich beides auf einmal.Praktisch, gelle?*g*

Und dann war Flohmarkt in Weimar. Wie immer am 1. Mai. Und Annie kam schon wieder zu einem neuen Hobby:

Webrahmen

Sorry, aber an so einen Webrahmen für 4 Euro gehe ich nicht einfach vorbei. 😉 Die Schale zum Aufbewahren für den ganzen Kleinkram gab es dann noch für 1 Euro mal eben nebenbei, et voilá:

5 Euro Ausgaben, neues Hobby in der Tüte, 100% glückliche Annie.

Und  nun nochmal zurück zum Muttertag. Da sollten die Kinder natürlich auch noch kreativ tätig werden. Also mal schnell einen Prototyp genadelfilzt…

Prototyp_Schutzengel

…und schon kann die Massenproduktion starten:

Muttertagsgeschenke_Schutzengel

Süße Schutzengel sind es geworden. Da werden die Mütter sich bestimmt freuen. 😀

So und nun geht es wieder weiter mit dem Tag und ich muss los. Euch ein wunderschönes Wochenende!

Ausbeute Creativa 2014

Standard

Vollbepackt, aber überglücklich, kam ich aus Dortmund wieder. Meine Couch bricht fast zusammen. 😉

Ausbeute_Creativa2014

Dieses Jahr steht definitiv wieder im Zeichen der Eule, wie man mittig ganz gut erkennen kann. 😉 Ich glaube, ich habe mindestens 5 Stoffe mit Eulen mitgenommen… *g*

Hauptaugenmerk lag diesmal bei mir auf Stoffpakete. So komplette Kits mit Anleitung, Stoffen und allem Drum und Dran. Dann kann man direkt starten, wenn es einem in den Fingern juckt. Außerdem bilde ich mir ein, dass ich dadurch auch mehr neue Techniken ausprobieren mag.

Hier also das erste genähte Kit:

Eulentäschchen

Eulig gut, was? 😉

Und als ich dann in die letzte Halle kam – Titel „Perlen-Expo“ sagt wohl alles – und ich ganz glücklich war noch ein wenig Geld wieder mit nach Hause nehmen zu können, da erschlug es mich frontal. Ich kam an den Stand von Try to Bead und es war um mich geschehen. Ich gestehe, wenn ich solche wunderschönen Klunker sehe, werde ich doch wieder ganz Mädchen. ^^

Also ab und gucken! Man durfte hier auch alles mal in die Hand nehmen und nicht nur von der Ferne sehen wie bei den Vitrinen-Ständen. Herrlich war das! Und ja, es wanderte auch prompt wieder etwas in meinen Beutel und der gute Vorsatz, welchen ich 2 Minuten vorher gefasst hatte, war flöten. Egal, ich musste jetzt sofort und ganz unbedingt diesen kleinen Schatz haben, den ich dann auch Sonntagabend direkt angefangen hab. Vor lauter Freude wurde er dann Montagmorgen (ja, ich hab zwischendurch noch schlafen müssen, wie ärgerlich) fertig!

Perlenanhänger

 Der ist soo sweet! Und jetzt begleitet er mich bei jeder Autofahrt. *g*

Die Creativa hat sich mal wieder bombe gelohnt. Die vielen Eindrücke, die tollen Angebote und die schier unendlichen Inspirationen. Grandios. Einfach nur grandios.

Handarbeit-Zeit ist keine Blog-Zeit

Standard

Immer wieder stelle ich fest: Entweder ich blogge, oder ich bin kreativ. Beides zusammen geht nicht. Denn entweder stecke ich mit dem Kopf in meinem Netbook oder hänge ihn über meine Nadeln, Nähmaschine, what ever.

Aber wenn ich dann mal wieder was schreibe habt ihr mehr davon. Nämlich mehr zum Sehen. 😉

Wie zum Beispiel diese netten Kleinigkeiten, welche ich am vorletzten Wochenende mit meiner Stickmaschine genäht hab:

Drei neue Patches für meine Patchworkdecke

Patchworkdecke_Patch6

Patchworkdecke_Patch8

Patchworkdecke_Patch7

sowie ein Haarspangenutensilo.

Haarspangenuntensilo

Das, wie ihr seht, aber schon so gut gefüllt ist, dass ein zweites davon auf meiner To-Do-Liste steht. 😉

Und dann gab es noch Kleinigkeiten zum Verschenken:

Eulenanhänger

Die beiden sind auch schon ausgeflogen und wurden mit Freude von ihren neuen Besitzern in Empfang genommen. 🙂

Wer die Eulen genauso süß findet wie ich, der kann bei Kerstin Bremer vorbeischauen. Die hat soo schöne Applikationen und ITH(In-the-Hoop)- Dateien. Da kann man sich immer nur ganz doll schwer entscheiden. 😉

Und dann habe ich – mal wieder – ein neues bzw. ein altes-neues Hobby für mich entdeckt. Pixelbilder.

Wer kennt noch Ministeck? (Gibt es sogar noch hier.) Das sind diese Plastik-Rasterbretter, in die man mit kleinen Steinchen Bilder stecken kann. Hab ich früher soo gerne gemacht. Und nun gibt es das in „neuem Gewand“ aus Holland und nennt sich Pixelhobby. Das Prinzip ist diesmal andersrum, denn man hat nun Noppenbretter, auf die man kleine Steinchen (alle gleiche Form, wie Pixel halt) stecken kann.

Hier mal meine zwei neuen Stücke:

Pixelhobby

Das ganze ist so dermaßen simpel, dass es total Spaß vor dem Fernseher macht, oder einfach nur zur Musik zum Kopf-Abschalten. Ähnlich wie beim puzzeln.

Richtig cool finde ich die DIY-Variante. Man kann nämlich hier ein Programm downloaden, mit welchem man seine eigenen Bilder erstellen kann. So ist man nicht an die Vorlagen gebunden. Find ich ziemlich tricky.

Und um nicht mal ein Fünkchen zur Handarbeits-Bastel-Ruhe zu kommen, bin ich dann mal am Wochenende wieder auf der Creativa. Meine Finger jucken schon und ich bin ganz hibbelig. Wer nur ein ganz klein wenig Spaß am Basteln, Nähen, Stricken, Werkeln, was auch immer hat, darf das nicht verpassen. Ich gehe nun schon seit Jahren in die Westfalenhallen und bin jedes Mal mit vollen Taschen und einem breiten Grinsen wieder zurück gekommen. Die tollen Inspirationen, die vielen Aussteller und das schier übergroße Angebot dort ist kaum zu toppen. Also: Hin, hin, hin! 😀

Immer diese Klischees

Standard

Da kommt man aus dem Ruhrgebiet und alle Thüringer denken: „Fasching, das ist doch was für Dich! Da kennst Du Dich doch bestimmt richtig gut aus!“

Äh… nein.

Ruhrgebiet ist ungleich Bergisches Land und ungleich Köln, Düsseldorf etc. pp.

Das Ruhrgebiet hat zwar seine Jecken und Narren, aber im Gegensatz zu den Karnevalshochburgen ist das doch eher gemächlich.

Außerdem verbindet meine Generation – zumindest in meinem Umfeld – das alles nur mit aufgesetzter Fröhlichkeit und saufen, saufen, saufen. Hört sich arg pessimistisch an, aber so hab ich das alles in meiner Jugend empfunden.

Und jetzt? Jetzt versteht man endlich mal den Inhalt der Büttenreden und findet sie trotzdem nicht wirklich prickelnd. 😉 Und doch packt mich in diesem Jahr ein klein wenig der Karnevals… pardon… Faschingsehrgeiz. Vielleicht, weil alle Hoffnung diesbezüglich auf mir beruht.

Und so habe ich gerade eben meinen Eingang mit ein wenig Faschingsdeko geschmückt und unter anderem diesen kleinen Kerl als Wachtposten aufgestellt:

Pailletten_ElefantWenn das nicht mal bunt ist. 😉

Die Idee dazu gab es im Kreativladen und an sich ist das ganze Ding sehr simpel. Man nehme eine Styropor-Figur und traktiere sie mit vielen kleinen Stecknadeln, um Pailletten zu befestigen. Ein Rundumpiercing quasi. Oder doch eine Dauerakkupunktur?

Einzig die Finger leiden ein wenig ob des ganzen Steckens, aber da hilft auch ein anderer „Drückgegenstand“, in meinem Fall ein Plastikdöschen, oder vielleicht sogar ein Fingerhut weiter.

Dann wurde am Wochenende noch mein Webband fertig (ich musste noch die Schussfäden vernähen)

Webband_Grüne_Flamme

sowie mein neues Auto abgeholt:

Auto1

Ist er nicht schick? Hach ich bin ganz verliebt. ^^

Und nun auf zum Täräää. Auch wenn hier keiner sagen kann, ob nun Rosenmontag oder Faschingsdienstag der „große Tag“ ist. Die machen einfach alle was sie wollen. Jaja…

Eulenschachtel

Standard

Wenn es mir in den Fingern juckt und ich mal wieder was basteln möchte, dann gehe ich zuerst an meinen Bücherschrank, werde dort nur meist nicht fündig und anschließend mal wieder im I-Net aktiv.

Und da ich endlich mal was mit einer Eule basteln wollte, gab es heute mal eine nette Eulenschachtel aus Fotokarton:

Eulenschachtel

 

Man kann Vorlagen dazu im Internet finden, ich habe meine allerdings selbst gemacht. Die Eulenschablone hatte ich noch, den Rest hab ich mal drumrumgemalt. Ist bestimmt auch schultauglich. *g*