Die Welt muss bunter werden!

Mein Lebensziel. Eins, meiner Lebensziele. Und ich bin glaube ich ganz gut darin, wenn ich mir so ansehe, wie viele bunte Dinge ich im Laufe der Jahre gestrickt, gehäkelt, genäht, gestickt, gesponnen, gebastelt und anderweitig produziert habe.

Mein eigentlicher Name ist Annika. Annie die Verniedlichung, die all‘ meine Freunde benutzen. Zum kleinen Verdruss meiner Mutter. 😉 Aber ich liebe diesen Namen. Ich finde, dass Kosenamen oder Abwandlungen so schön persönlich sind. Oft viel mehr über den Menschen aussagen, als der „normale Name auf dem Pass“. (Wobei ich den auch mag, nur so am Rande…) Auf jeden Fall höre ich „Annie“ jedes Mal unheimlich gerne, weil ich damit auch immer Zuneigung, Freundschaft und Akzeptanz verbinde.

Und wenn ich nicht gerade hier über mich schwafel, dann führe ich eine der oben genannten Tätigkeiten aus, kümmere mich um meinen Shop Feenfädchen, in dem ich mit Liebe genähte und bestickte Patchwork-Kissen verkaufe oder begebe mich tänzerisch und feuerspielend mit Flammatique auf fantastische und mittelalterliche Märkte und Events.

Ihr seht, mein Leben ist nicht langweilig. Was aber auch ganz gut ist.

Sonst wäre der Blog ja mal überflüssig. 😉

 

 

 

Advertisements

»

  1. Ist ja toll, was Du so machst.Ein Tip von mir:Klick mal Coonie auf meiner Seite an, da findest Du etwas, was Dich sicher interessiert ( Coonies Strickblog)

  2. Hallo Annie, zufällig bin ich hier hin gekommen weil ich einen runden Poncho gesucht habe und nun sehe ich das du genau so einen wie ich ihn suche gemacht hast. Dein Endlosponcho hat es mir angetan. Kann ich dafür irgendwo die Anleitung bekommen? Endlich mal einer der unten rund und nicht eckig ist – nur für mich zu kurz, aber das kann man ja länger machen. Hoffentlich kannst du mir da weiter helfen. Gruß Imme

    • Den Poncho habe ich nach einer Anleitung der Firma Drops Design gemacht. Schau mal auf deren Homepage, die ist da auch kostenlos.

      Das Ding ist trapezförmig, da es an vier Stellen in der Raglantechnik kontinuierlich zugenommen wird. Wenn Du ihn länger strickst wird er nach unten hin auch immer breiter. So richtig zum drin Versinken. 🙂

      Hoffe ich konnte Dir helfen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s