Tücher über Tücher

Standard

Da hab ich endlich mal zwei Projekte abgeschlossen und schon kommen drei neue hinzu. Wie passiert das immer nur?

Tücherwahn

Also, wenn ich mir so den Hergang ansehe, ist das nicht wirklich verwunderlich. Und doch kann ich mal wieder nur den Kopf über mich selbst schütteln.

Zunächst brauchte ich ein schönes Projekt für meine flieder- und graufarbene fairAlpaka-Wolle. Und da es nicht für einen Pullover ad hoc gereicht hat, kam diese Anleitung für ein Tuch im Schachbrettmuster gerade recht (ganz unten im Bild). Und es macht auch superviel Spaß! Rechte und linke Maschen im Wechsel, zusammen mit dem netten Schräg-Strick-Look ist echt der Hit. Aber ich muss immer wieder die Zunahmen in der Anleitung prüfen. Also nix für „aus’m Kopf stricken“. Gut, das stört jetzt nicht so auf der Couch, aber am kommenden Wochenende bin ich mal wieder unterwegs.

Kleiner Exkurs: Ich bin auf der German Hoop Convention in Hannover! (Dafür auch die Tasche im letzten Post…) Bin schon ganz hibbelig, denn außer an den Hüften bleibt der Hoop noch nicht wo er soll. Ich hoffe, dass sich das ab dem WE ändert! 😀

So, also Annie fährt Zug. Da braucht es etwas leichtes. Gut, das Schachbretttuch ginge, aber ach wie schön ist es doch, wenn man aus mehr oder weniger guten Gründen ein neues Projekt anschlagen darf. *gnhnhn*

So kam Tuch Nummer 2 auf den Plan. Dieses ist oben im Bild rechts zu sehen. Es wird ein kleines Halstuch aus einer dicken Wolle von Zitron (Opus), welche ich mir günstig aus Dresden letztens mitbringen konnte. Jaja, da muss ich auch immer wieder auf das Muster gucken, aber es könnte ein Projekt werden, welches ich auch an diesem WE fertig bekomme. Mal sehen….

Und weil ich aber nicht weiß, ob ich nicht vielleicht doch mehr bunt brauche und häkeln auf einmal doch viel cooler im Zug ist, musste das dritte Projekt gestartet werden – im Bild das bunte in der Mitte. Auch dies wird ein Schal/Tuch/Whatever für’n Hals. Hier aus einem schönen Farbverlaufsgarn (Magico II von Lana Grossa), auch aus Dresden, auch im Angebot. 😉

Also Tuch 2 und 3 begleiten mich definitiv und zwar in dem ebenfalls oben zu sehenden Strick-Raus-Zylinder von KnittyBitty. Der ist sooo schnuffig mit den bunten Eulis.

So und nun muss ich mit meinem selbstgestrickten Dilemma fertig werden: Welche Nadeln nehme ich denn jetzt in die Hand!?!?

Entscheidungen sind einfach das schwerste im Leben. Sagt auch immer der Großpapa. 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s