Kleine Tipps rund um den KAL

Standard

So ihr Lieben, die ersten gaben schon eine Rückmeldung und hier gleich dazu eine Hilfestellung.

Da ja jeder anders fest/locker strickt, ist es ja üblich eine Maschenprobe anzugeben, wonach jeder sich richten und seine „richtige“ Nadelstärke ermitteln kann.

Da dieses Projekt aber nicht wirklich viel größer als eine Maschenprobe wird, habe ich die mir und Euch mal gespart. 😉

Es kam jetzt die Rückmeldung, dass das Gestrick locker und länger als die angegebenen 5,5cm wird. Für das, was ich eigentlich vorhabe, ist das aber relevant.

Wer deutlich über 5,5 cm kam  – ab 6 cm aufwärts – der braucht wohl Nadeln mit 2,5er oder vielleicht sogar 2,0er Stärke.

Wer mit Holznadeln arbeitet – was ich immer tue, ich nutze hierfür KnitPro -, der kann bei geringer Abweichung auch versuchen das ganze mit Alu-Nadeln in 3,0 zu stricken. Das hilft oft auch.

Wie gesagt: Kommt bitte alle auf irgendwas zwischen 5,5 cm (optimal) und 6,0 cm nach dem ersten KAL-Teil.

Hier mal ein Bild vom bisherigen Stand:

Einmal in Lila (was beim nächsten Teil zum Anfänger-KAL wird)

Mini-Mystery-Adventskalender-KAL_Teil1_Anfänger

und einmal in Türkis (für die Fortgeschrittenen später).

???????????????????????????????

Ihr seht, dass das Perlmuster keine Lücken aufweist und trotzdem leicht dehnbar ist.

So sollte es im optimalsten Fall aussehen. 🙂

Bei weiteren Fragen einfach melden, ja? ^^

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s