Matrjoschka fürs Handy

Standard

Gestern kam die Ansage: Wir brauchen unbedingt ganz tolle Sachen für den Weihnachtsbasar. Und nicht nur so 1-Euro-Geschichten. So was richtig Gutes.

Wer mit Kindern arbeitet weiß, dass sie wirklich eine ganze Menge können. Aber mit denen Sachen zu basteln/produzieren, die wirklich mehr wert sind als ein paar Cent und zugleich noch gut aussehen, bedarf ein wenig Fingerspitzengefühl und vor allem: Vorbereitung.

Gut, also ist Annie wieder kreativ aktiv und selbst ganz erstaunt, wie einfach es manchmal sein kann.

Und hier ist sie, meine Handy-Matrjoschka:

Handymatrjoschka1

Handymatrjoschka2

Was man nicht alles aus ein wenig Filz und ein paar Knöpfen zaubern kann, oder?

Ich habe hierfür einfach mein Handy auf eine Pappe gelegt, einmal großzügig die Form aufgemalt (wegschneiden kann man später immer noch) und dies als Schablone verwendet. Dann noch ein Oval in passender Größe ausgeschnitten: Tadaa, mehr braucht man nicht. Der Filz ist übrigens unten ein dicker und oben drauf ein mitteldicker.

Die ist jetzt auf jeden Fall meins, wird benutzt und vor allem ganz viel Werbung damit gemacht. Denn was die Erwachsenen haben, wollen die Kinder auch. Hehe.

Nun gut, jetzt muss ich mal schauen, ob ich die Fröbelsterntechnik noch beherrsche. Denn die kommt auch wieder auf den Plan. Macht et jut ihr Lieben!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s