Spinnen, Basteln und der Blick in die Röhre

Standard

Neulich bei der Lebenslustigen:

Da schlendert man so mir nichts, Dir nichts zum Ofen, um die darin enthaltene Nahrung zu entnehmen und was passiert?

KNALL!

Ofen

Ja ihr seht richtig, auf einmal hält man den Ofengriff in der Hand und fragt sich, wieso man nun so ungehindert in die Röhre gucken kann. Und was machen eigentlich die tausend Glasscherben auf dem Boden?

Ich glaube, dass so etwas normalerweise nicht sein darf und ich bin verdammt froh, dass ich nicht gerade Kinderbesuch da hatte. Das hätte mal glatt ins Auge gehen können. Aber so, ist nichts weiter passiert, außer einem Scherbenhaufen und die Frage nach einem neuen Glas/Gerät/Einfall…

Aber kommen wir zu was Schönem, Buntem. Ich war nämlich gestern endlich mal wieder in Bastellaune und hab da diese drei Damen gezaubert:

Matrjoschka1

Matrjoschka2

Matrjoschka3

Die Mädels hängen nun untereinander an der Wohnzimmertür und bewachen diese. ^^

Angefangen hat es aber eigentlich mit diesen Vorbereitungen für die Schule:

Basteleien

DaWanda machte letztens mal wieder auf ihre Weihnachtsbastelaktionen aufmerksam und da hab ich mich mal direkt für die kommende Weihnachtszeit gerüstet. Die Schächtelchen aus Pappe und die Papieranhänger (links unten) sind so simpel. Das kriegen meine Kurzen bestimmt hin. Und da wir ja noch ein paar unweihnacht-adventliche Tage vorher haben, werden Matrjoschkas gebastelt. Vorlagen gibt es übrigens bei Blütenzauber, die ohnehin eine sehr schöne und interessante Seite hat.

Und sonst so? Wurde natürlich wieder gesponnen. Ich glaube, das wird so ein Winterding von mir. *g*

Hier mal ein Strängchen aus reiner Schurwolle:

Spinngarn

Und Spinnfutter aus 70% Merino und 30% Soja:

Spinnfutter

Mjami!

Die ist so herrlich weich und lässt sich – mit ein wenig Übung – supergut verspinnen. Das erste Knäulchen ist auch schon fertig, an der zweiten Ladung bin ich gerade dran. Hach ich will mehr davon…

Die Spinnfasern von den beiden Projekten habe ich übrigens von der lieben Chanti. Einfach immer mal wieder rein schauen, die hat echt ganz tolle Zusammenstellungen und Farben!

Na dann habt einen schönen Wochenstart ihr Lieben! Ich mach jetzt auch wieder mit. 🙂

Advertisements

»

  1. Oh jeeeeh, das war bestimmt ein riesen Schreck!!!
    Da kannst Du wirklich glücklich sein, dass niemand zu Schaden kam. Teilst Du das dem Ofen-Hersteller oder der Küchenfirma mit?, es könnte ja durchaus sein, dass dies ein Produktionsfehler war!
    LG, Ute – SCHICKinSTRICK

    • Ja, da bin ich auch wirklich froh drüber.

      Und ja, wir haben die Firma angerufen, vor allem nachdem wir im WWW gelesen hatten, dass dieser Produktionsfehler bekannt ist. Hatten gehofft, dass die da aus Kulanz was machen (wie es in dem anderen Fall wohl war), aber nüscht ist.

      Aber wie gesagt: Alle wohlbehalten, das ist das Wichtigste! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s