Dienstagsfrage – Mottendesaster

Standard

Heute mal das Thema „Motten“ beim Wollschaf:

Immer wieder kommt es vor, dass ich beim Stricken plötzlich ein Fadenende in der Hand habe, obwohl noch genug Wolle da ist – Motten! Das kann bei älteren, aber genauso gut bei noch nicht so lange abgelagerten Wollknäulen der Fall sein. Wie schützt ihr euch gegen Motten? Und wie kommen die in die Wolle? Kann es sein, dass das Material schon im Laden befallen wird? Und entsorgt ihr die Wolle und das angefangene Strickstück sofort, oder strickt ihr einfach weiter?

Ich habe bereits eine Mottenplage hinter mir, bin aber noch ziemlich glimpflich davon gekommen, weil die kleinen Biester es zum Glück nur auf meine Restewolle abgesehen hatten. Und davon nicht mal viel – puh… Wegschmeißen musste ich sie zwar, aber dadurch hab ich relativ „günstig“ gelernt, wie wichtig die ordentliche Unterbringung von Wolle und ähnlichem ist.

Jetzt „schütze“ ich mich und mein Hab und Gut dagegen, indem ich die Wolle in Plastikbeuteln mit festem Verschluss, in einer großen Kiste auf meinem Kleiderschrank aufbewahre. Okay, drei große Kisten, aber pssst! 😉

So bekomme ich es sofort mit, falls sich so ein Biest nähert. Oder zumindest schneller, als wenn ich den Kram woanders lagern würde. Zwar fressen sich die Tierchen auch durch Plastik, aber ich denke, dass eine weitere Barriere besser ist, als keine.

Was tun, wenn der Schaden gering ist, die Eier aber vermutlich/vielleicht noch vorhanden sind?

Auf keinen Fall „Einfach weitermachen“. Wegignorieren bringt hier nichts! Ich stecke solche Dinge dann in mein Gefrierfach, oder nutze im Winter den Balkon. Letztes Mal haben diverse Socken und Hausschuhe draußen überwintern müssen. Aber es hat geklappt. Alles mottenfrei. 🙂

Wer ganz sicher gehen will, dass die Plage nicht wieder los geht, der sollte in der Nähe Mottenfallen aufstellen und/oder Lavendelduft an Ort und Stelle bringen (Säckchen, Duftöl, etc.pp.)

Zur Frage, ob die auch schon im Geschäft die Wolle befallen haben können, kann ich nicht wirklich was sagen. Ich gehe eher davon aus, dass hier die Lieferungen so gut „bewacht“ werden, dass es nur selten vorkommen dürfte. Ich denke, jedes Woll-Geschäft, das eine Mottenplage durchmachen muss, kann gleich komplett einpacken. Daher werden die schon drauf achten, dass da nix kommt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s