Strickprojekte

Standard

Mal so als kleiner Break zum Kalender – und um zu beweisen, dass ich auch wirklich noch da bin 😉  – werde ich heute mal wieder die Dienstagsfrage vom Wollschaf beantworten:

Ist es Dir schon mal passiert, dass Du ein Teil fertig hattest und
dann beim besten Willen nicht wusstest, was Du als nächstes anschlagen
solltest? Das kann einem ja passieren, weil einem wirklich nichts
einfällt, oder auch, weil man zu viele Ideen in der „Warteschlange“ hat.

Ein ganz klares N-E-I-N. In der Anfangsphase vielleicht. Und als ich noch nicht so recht wusste, wo ich tolle Anleitungen her bekomme. (Dass das Internet eine so dermaßen große Fundgrube für solche Dinge ist, muss jede neue Strickerin erst mal lernen. 😉 ) Das liegt schlicht und einfach daran, dass wenn ich gerade mal nicht mit den Nadeln klappern mag, ich im Internet surfe neue Projekte finde, die ich am liebsten sofort, jetzt gleich und auf der Stelle anfangen möchte. Und so habe ich meist mehrere Projekte zusammen laufen:

Wenn ich gerade mal keine Lust auf Perlen fädeln hab, dann kommt eben wieder der Filzschuh dran. Möchte ich endlich neue Socken haben, dann müssen die ja auch mal irgendwann angeschlagen werden. Und wenn eine längere Autofahrt ansteht, kann ich unmöglich die komplizierteste Lace-Arbeit einpacken. Hinzu kommen noch diverse Geschenken für die lieben Leute um mich herum. Und so stricke ich mal hieran, mal daran und komme nie aus dem Training oder in die Verlegenheit nicht zu wissen, an was ich als nächstes nadeln will. 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s