Hörbücher-Wahn

Standard

Ich liebe sie.

Seit mein Mann mir das erste geschenkt hat (sehen wir jetzt mal von den diversen Hörspielen in meiner Kindheit ab), will ich gar nicht mehr ohne. Sie unterhalten mich beim Stricken und Häkeln, sie begleiten mich im Auto und im Zug und sie lassen mich in andere Welten tauchen. Herr-lich.

Das besagte erste Hörbuch war „Das Lächeln der Fortuna“. Ein unheimlich schöner Mittelalterroman von Rebecca Gablé und Auftakt ihrer „Waringham-Reihe“.  Die sind jetzt alle in meinem Besitz und ich höre sie rauf und runter, wenn ich nicht gerade auf was Neues aus bin. Der einzige Nachteil daran: Es kommt kaum ein anderer Mittelalterroman an diese Serie heran.

Voller Vorfreude kaufte ich mir andere Hörbücher und stellte fest, dass mir die Leser nicht gefielen, die Story mich nicht ansprach oder manches, vermutlich durch Kürzungen, nicht wirklich spannend war. Wer einen so gut recherchierten und fesselnden Roman zusammen mit einem grandiosen Sprecher wie Detlef Bierstedt (und vorher Martin May) so früh in seiner „Hörbuch-Freude“ bekommt, der zuckt bei den vielen, deutlich schlechter umgesetzten Produktionen, erstmal zusammen.

Aber nicht verzagen, es entwickelt sich ja alles weiter.

Und so kam ich dann im Laufe der Zeit irgendwann zu Audible. Ich mache ja ungerne Werbung, aber dies hier will ich echt nicht vorenthalten:

Für knapp 10 Euro im Monat ist man dort in einem Abo-Verhältnis (welches monatlich kündbar ist) und kann sich für dieses „Flexi-Guthaben“ ein Hörbuch kaufen. Ich habe dies bspw. für das letzte erschienene Buch der „Waringham-Reihe“ genutzt, was mich sonst das fünffache gekostet hätte.

Bisher hab ich dieses Abo noch nicht bereut. Im Gegenteil. Ich finde es super, dass dort extrem viele ungekürzte Hörbücher zur Verfügung stehen. Und ich kann wunderbar nach meinen Lieblingssprechern suchen, in viele Produkte rein hören und bekomme Neuerscheinungen besser mit. Und das Beste: In der Umzugszeit, wo ich mehrere Guthaben angehäuft hatte, bekam ich eine Mail, ob ich eine Pause einlegen wollen würde, schließlich habe man ja nicht immer Zeit für seine liebsten Beschäftigungen. Nettes Angebot, nett verpackt. So lob ich mir das. Einen Nachteil hat es allerdings: Nicht alle Verläge scheinen hiermit zu kooperieren. Harry Potter gibt es also bspw. mal nicht.

Um jetzt aber noch kurz die Kurve zu bekommen, warum ich überhaupt davon schreibe:

Mich hat beim Stricken meiner Regenbogenmütze ein echt nettes Hörbuch begleitet: Die Woll-Lust der Maria Dolors. Es ist eine rührende, lustige, spannende und teilweise recht drastisch-dramatische Erzählung einer Frau, welche am Ende ihres Lebens eben dieses Revue passieren lässt. Zugleich strickt sie einen Pullover für ihre Enkelin und springt mit ihren Gedanken mal hierhin, mal dorthin.

Die Rezensionen dazu sind natürlich recht unterschiedlich. Aber ich frage mich bei negativen Bewertungen immer, was die Leute von Romanen wie diesem erwarten. Da wird mit Seifenopern verglichen, oder die Charaktere sind zu flach und überhaupt sind die Gedankenwechsel zu kompliziert. Aha. Also irgendwie erwarte ich von solchen Romanen anscheinend zu wenig, um sie anschließend schlecht finden zu können. Ja, ich glaube diese leicht kindliche Naivität bringt mir dann mehr Freude. 😉

Normalerweise bin ich ja ziemlich fest in meiner Fantasy-Mittelalter-Ecke verankert. So schnell bekommt mich keiner in die Gegenwarts-Belletristik. Aber hier war eindeutig der Name Programm und es war ein echt schöner Hörbuch-Exkurs. Die Geschichte ist kurzweilig (das Hörbuch, leider dann doch mal gekürzt, geht 5 Stunden) und dank der Gedankenwechsel, die das Buch für mich echt spannender machten, recht flüssig. Wer also was fürs nächste gemütliche (Strick-/Spinn-/Werkel-)Wochenende sucht, der wird hier fündig. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s