Was für ein schöner Tag!

Standard

Nein, nicht wegen des eher trüben Wetters, nein, es liegt einzig und allein daran, dass ich endlich mal wieder Zeit für mich und mich und meinen Blog hab. Wie kostbar das doch ist!

Wie ich ja bereits erwähnte bin ich zurzeit immer beschäftigt mit diversen Zukunftsfragen. Und zwar bezüglich der nahen Zukunft!

Erst einmal waren wir letzte Woche (oder war er vorletzte? ist auch egal, Zeit ist relativ) in Weimar in unserer neuen Wohnung. „Butze“ wäre jetzt gerade eher das richtige Wort, denn wir haben da unseren ersten kleinen Schreck abbekommen. Die gute Vormieterin, eine anscheinend sehr übeforderte verlassene Single-Frau mit zwei Kindern, hat uns nämlich ein Meer von Löchern in den Wänden hinterlassen. Hinzu kommt ein, ich nenne es mal „unesthätisches“ Klo und Farbe an Stellen, die beim normalen Wände streichen durch ein wenig abkleben verhindert hätte werden können. Außerdem haben wir bei der Besichtigung nicht wirklich auf die Türen und ähnliches geachtet. Fehler. Die werden wir wohl ein wenig mit Farbe ausbessern müssen. Oje… Ich liebe Altbau und wohne gerne darin, aber bitte mit ein wenig mehr Auge fürs Detail. Wie auch immer, wir haben die Wohnung genommen, wie sie ist. Besser hätte sie es wohl auch nicht abgegeben. Ganz ehrlich. Wir investieren da jetzt noch ein paar Tage mehr ein, Geld vermutlich auch, aber dann haben wir es wenigstens so ordentlich, wie wir wollen. Das wird schon gut, ihr werdet sehen! 😉

Und hier mal ein paar Fotos:

Das Schlafzimmer, an das sich der Balkon nach hinten raus anschmiegt

unser Wohnzimmer, mit einzigen Wand, die nicht von uns überstrichen wird

(die Wand ist ein schönes Dunkelrot, was man gerade nicht gut sieht, und ist auch wirklich gut gestrichen – rot ist da ja eher bockig)

und natürlich nicht zu vergessen „Annies Reich“ (inwelchem meine Kaninchen auch Zuflucht finden werden 🙂 )

Vor dem Fenster müsst ihr euch jetzt mal dieses Ektorp-Sofa vorstellen, zum Stricken und Reinkuscheln und nie wieder aufstehen. Schööön…

Hab bezüglich des Ektorps noch voll den Schnapp gemacht. Waren auf dem weg nach Weimar eher zufällig bei Ikea (ja, zufällig, ehrlich! *g*) und haben es dort stehen sehen. Ich hatte ja schon eine graume Zeit damit geliebäugelt und was sehe ich? Es kostet mal eben 100 Euro weniger! Wir kann das sein? Stirbt Ektorp aus? Wird es anders? Was ist der Sinn? Aha! Ich erfahre, dass der Blümchenbezug (den ich ja gerade so überaus schnuckelig find) von 130 Euro auf 100 Euro reduziert wurde. Genial! Und nü? Ein Sofa passt nicht in einen Corsa B (egal welches Sofa, haha) und wir sind nur das WE da. Vermutlich zu kurz, zum Liefern lassen. Hm. Aber da flüstert mir jemand „Sie können ja auch erstmal nur den Bezug kaufen. Das Gestell können Sie dann bei Gelgenheit dazu holen.“ Jippie! Gefahr erkannt, Gefahr gebannt! Also Bezug geholt, noch zwei passende Kissen (dami kuschelt es sich bestimmt noch besser!) und demnächst dann noch das Sofa holen. Voll gut ey!

Tja das war Weimar bis jetzt. Und weiter? Nun gucke ich, dass ich meine letzten Arbeitstage und diverse Abschiede hinter mich bringe. Mag gar nicht daran denken. 😦 Aber es ist alles ganz bestimmt nicht für ewig, sage ich mir immer, und es muss jetzt einfach auch mal so sein. Schließlich lässt sich auch alles wieder ändern. Probieren geht über studieren, oder?

Aber mein Blick hat sich ja auch dann in den letzten Tagen noch weiter nach Vorne gerichtet. Waren nämlich am Freitag auf „unserer Burg“, also auf Burg Blankenstein, wo wir im September heiraten wollen. Haben so vieles schon klären können und dingfest gemacht. Das war echt befreiend, jetzt so vor dem großen Umzug. Und dann ging es gestern noch, ganz im Sinne der Hochzeit, zum Schneider, der mein Brautkleid und den (wie auch immer gearteten) Anzug des Herrn Professors gestalten soll. (Wer auf die HP geht, nein es wird kein Fetisch-Dress, herrje meine Oma ist doch dabei… 😉 )

Hach das alles nimmt schon richtig gute Formen an und ich sehe, wenn ich mal Zeit zum Atmen finde, echt positiv in die Zukunft. Klar werde ich vermutlich ganz viele Menschen ganz doll vermissen, aber es ist eben mal ein neuer Lebensabschnitt angesagt. Und das ganz strikt quasi. 😉

Nun aber genug geplaudert. Werde mich gleich noch ein wenig mit diesem Kindle-Buch hinsetzen. Ein  echt spannender und vor allem fesselnder Fantasy-Roman. Bin auf die Serie (bei Amazon zum Kaufen gesehen) darauf gestoßen. Ich mag es gar nicht aus der Hand legen. Voll cool! *g* Und stricken wollte ich auch noch mal… Na schauen. Wird schon noch was werden. 😉

Habt einen wunderschönen Restsonntag! Ich genieße ihn mal weiter in vollen Zügen.

(Und nächste Woche geht es Freitag auf die Creativa! Juchhuuuuu!)

Advertisements

»

  1. uiuiui, so viel stress. Aber ich bin mir sicher, die4 neue wohnung wird toll. Die paar Löcher sind ja auc schnell zugespachtelt, oder man kann sie wiederverwenden.. Ich glaube bisher habe ich in jeder Wohnung noch Macken entdeckt, nachdem ich eingezogen war. Das kriegt man auf der ersten Besichtigung ja auch alles gar nicht so schnell mit.
    Sunny hat mir ausgerichtet, dass dein Sonata auch am Anfang so tierisch gequietscht hat. Sehr erleichternd. Ich musste zwischenzeitlich die Scharniere noch einmal nachölen, aber seitdem hab ich wieder Ruhe.

  2. Die Böden sehen echt schön aus! Aber die Wände sind schnell gemacht von daher 😉 Wünschte wir hätten auch schon unser Wunschobjekt gefunden:D Aber kommt Zeit kommt och der Rat 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s