Endlich vereint

Standard

… jemand aus der Küche tapste. Verschlafen sahen zwei schwarze Knopfaugen in die gesellige Runde. „Tuddy!“ riefen die anderen Bären aus und warfen sich voller Freude auf ihn. Und so balgten sich alle fünf auf dem Boden. Tuddy, immer noch ganz verschlafen, konnte kaum begreifen, dass er alle seine Brüder wieder um sich hatte. Sie stupsten und knufften sich und spielten ausgelassen miteinander. „Endlich vereint“, sagte Niklas und Annette nickte. „Ja, Familienbande halten, nicht wahr?“ Sie sahen sich an. Und auch Hägar und Friedrich kamen hinzu. Sie nahmen sich in den Arm. Ihre Wichtel-Zwerge-Mäntel gaben ihnen kaum Platz, so nah beieinander, aber sie wurden doch alle von dem Bart des nächsten an der Nasenspitze gekitzelt. Und so verband sich jede Familie an diesem Abend. Emmie hüpfte überglücklich von den einen zu den anderen, spielte und tollte hier und kuschelte und schmuste da.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s