Eine halbe Ewigkeit…

Standard

…scheint mit vergangen, seit ich meinen letzten Eintrag hier gemacht hab. Unfassbar…

Aber es war auch eine kummelige Woche.

Zunächst war ich einfach mal krank. War also Hause, wo nicht viel passierte. Dann hatte ich zwei Arbeitstage, die sich aber wie die vollen fünf anfühlten. *gna* Ich mache 3 Kreuze, wenn der September rum ist. Der Oktober am Besten noch dazu!

Aber nichts desto trotz war ich in den letzten Tagen sehr fleißig und habe folgende Projekte in Angriff genommen:

Erst einmal habe ich es endlich geschafft mein wunderschönes Garn zu entknoten, …

 

… um dann folgendes Projekt anzufangen.

Ein richtig toller Muschel-Schal. Die Anleitung gibt es mal wieder auf bestrickendes.de. In dem Petrol sieht der echt unheimlich schön aus! Nur muss ich mich jetzt noch aufraffen und den weiter stricken. Der ist nämlich sehr tricky und nichts für „beim Fernsehen“. Zumindest nicht bei Filmen, die ich noch nicht kenne. 😉

Dann habe ich, neben meinem Nählust-Projekt, einen Exkurs vollzogen und dieses wunderschöne Nadelkissen gemacht:

Es ist echt einfach gewesen und hat total viel Spaß gemacht. Habe dabei zum ersten Mal einen Knopf selbst bezogen. Das ging echt super einfach und das Ergebnis lässt sich echt sehen! 😀

Und weil ich gerade so schön in Fahrt war, gab es dann noch einen neuen Bezug für dieses Schätzchen:

 

 

 

Erst wollte ich dafür – etwas umständlich – Überzüge nähen- Hab da aber die Tiefe nicht berechnet… Egal, jetzt hab ich es einfach bezogen. Also das Inlay raus geholt, war nur mit etwas Kleber befestigt, Stoff drauf getackert und dann wieder mit der Heißklebepistole festgeklebt. Und es sieht fast wie neu aus. Ich liebe es aus „alten“ Dingen, etwas schönes, eigenes zu kreieren. Mache ich nur zu selten. Dabei ist „Shabby Chic“ doch gerade in, oder?

Und zu guter Letzt habe ich noch dieses Ding hier angefangen:

 

 

 

Tja, was mag das sein? Das Garn ist auf jeden Fall das wunderschöne Kureyon von Noro. Die Farben sind echt toll und das Garn ist total robust. Ich wollte immer schon was daraus stricken, aber ich hatte nie „die“perfekte Anleitung. Jetzt habe ich dank der Fadenwirkerin eine gar göttliche Anleitung gefunden, mit welchem ich diesem Garn wirklich huldigen kann. 😀

Außerdem habe ich heute ebenfalls gewerkelt, aber das Ergebnis kann ich _noch_ nicht zeigen. Auf jeden Fall war ich nicht untätig….

Und letztes Wochenende habe ich es endlich geschafft meinen Ravelry-Account zu aktualieren. Oder überhaupt mal richtig zu nutzen. So hab ich dort jetzt meine ganzen Strick- und Häkelnadeln sowie meine ganzen Strick-Projekte schön auf einen Blick. Echt unentbehrlich für jede I-Net-begeisterte Strickerin.

Und dann habe ich noch dies hier gefunden. Wer mir also was schenken will, weil ich eine ganz liebe, stets freundliche und überaus gütige Natur bin, der darf mich gern damit in silber/dunkelgrün beglücken. 😉

So, ich glaube das war es dann auch wirklich erstmal. Habt einen schönen Wochenstart! Mal sehen, wie viel ich von Tagen wirklich mit kriege. Auf der Arbeit wird es heiß hergehen, auch ohne Sommer. Wobei, ist der überhaupt noch da?!

Advertisements

»

  1. Pingback: Auflösung und viiieles mehr… « * Annies Lebenslust *

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s